webdesign-hannover.cc
News

Abmahnungswahn großes Problem für Online-Shop Betreiber

Hannover, 14.05.07 - In einer repräsentativen Studie wurden über 600 Betreiber von Online-Shops zum Thema 'Abmahnungen im Internet' befragt. Demnach wurde jeder Teilnehmer schon durchschnittlich 2,1 mal abgemahnt.

Abmahnungen waren ursprünglich dafür gedacht eine Wettbewerbsgleichheit zu gewährleisten. Mitbewerbern und Verbraucherschutzverbände sollte das Recht eingeräumt werden gegen unseriöse und wettbewerbsfeindliche Geschäftspraktiken vorgehen zu können. Von diesem durchaus sinnvollen Vorsatz ist nicht mehr viel übrig geblieben. In den vergangenen Monaten häufen sich die Beschwerden von Websitebetreibern über nicht nachvollziehbare Abmahnungen. Immer mehr Anwälte und dubiose Verbraucherschutzverbände haben nur eines im Sinn: Die gezielte Suche nach rechtlichen Versäumnissen und anschließender Abmahnung.

In einer im Februar 2007 durchgeführten repräsentativen Befragung von Trusted Shops gaben berichteten 686 Online-Shop Betreiber über ihre Erfahrungen zum Thema 'Abmahnungen'. Demnach fühlen sich ca. 50 Prozent der Befragten zu unrecht abgemahnt. Die undurchsichtige Rechtslage sowie die horrenden Rechtsanwaltsgebühren werden kritisiert. Besonders die Tatsache, dass immer mehr Bagatellen - z.B. nur die Nennung des Nachnamens im Impressum - abgemahnt werden, schadet dem Ruf des wettbewerbsfördernden Instruments der Abmahnung.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Tatsache, dass vermehrt auch Rechtsverstöße abgemahnt werden, welche höchstrichterlich - in letzter Instanz - noch ungeklärt sind. Wegen des immensen Aufwands und der damit verbundenen Kosten scheuen viele Shopbetreiber aber immer noch anwaltlich gegen eine fragwürdige Abmahnung vorzugehen. Und das, obwohl 50 Prozent der Befragten schon einen Schaden bzw. Kosten von über 1.500 Euro hinnehmen mußten. In Einzelfällen summierten sich die Beträge sogar auf mehrere 10.000 Euro. Daher sehen sich vor allem Kleine und mittlere Unternehmen durch die derzeitige Abmahnwelle in ihrer Existenz bedroht.

Ein Ergebnis der Untersuchung sollte den Shop-Betreibern aber Mut machen: Der Widerstand zahlt sich aus! In 86 Prozent aller Fäller war ein Widerstand bzw. Einspruch gegen eine Abmahnung erfolgreich. Fast jede fünfte Abmahnung wurde sogar schon ohne Gerichtsprozess zurückgezogen. Auch das Mittel der Gegenabmahnung wird immer öfter und auch erfolgreich als strategische Verteidigungsmaßnahme eingesetzt. In diesem Kontext wurde in 22 Prozent aller Fälle eine deutliche Kostenreduzierung erreicht.

zur News Übersichtzur News Übersicht

CrawlTrack: free crawlers and spiders tracking script for webmaster- SEO script -script gratuit de détection des robots pour webmaster