webdesign-hannover.cc
News

Aldi, Lidl und Plus erfolgreich im E-Commerce

Hannover, 01.03.07 - Die Onlineportale und E-Shops der Discounter Aldi, Lidl und Plus konnten ihre Besucherzahlen im vergangenen Jahr um durchschnittlich 17 Prozent steigern.

In einer Studie des Marktforschungsinstituts Nielsen NetRatings schnitten die Online-Shops und Portale der führenden deutschen Discounter sehr gut ab. Der Plus E-Shop belegte in der Kategorie Besuchertreue Platz eins. So kamen 58 Prozent der Nutzer, die im dritten Quartal den Plus Online-Shop besuchten, auch im vierten Quartal 2006 wieder. Bei Aldi lag der Anteil der loyalen Besucher bei 54 Prozent, dicht gefolgt von Lidl mit 52 Prozent.

Nach Ansicht von Nielsen NetRatings sind die positiven Zahlen vor allem durch die regelmäßig wechselnden und online intensiv beworbenen Angebote zu erklären. Die Kunden können so schon von zuhause aus nach aktuellen Angeboten recherchieren und ihren Einkauf planen. Die hohe Loyalität erklärt auch die überdurchschnittliche Verweildauer der Besucher. Im letzten Quartal 2006 kam ein Besucher der Aldi- und Plus Websites auf eine durchschnittliche Verweildauer von 10,5 Minuten. Lidl konnte diesen Wert mit 11,5 Minuten sogar noch toppen.

Auch bei der Frequenzanalyse liegen die Websites der Discounter sehr nah beieinander: 29 Prozent der Plus Nutzer besuchten den Online-Shop mehr als vier mal im vierten Quartal 2006. Ähnlich gute Werte erreichte Lidl mit 28 Prozent und Aldi mir 25 Prozent.

Auch die Drogerieketten nutzen die Möglichkeiten des E-Commerce. Der Drogeriemarkt Schlecker schaffte es unter anderem durch sein breit gestreutes E-Shop Angebot Kunden zum Wiederkehren zu bewegen. Der Drogeriemarkt bietet mittlerweile eine breite Palette von Babywindeln über Handys bis hin zu komplexen Finanzdienstleistungen in seinem Online-Shop an. So kamen 44 Prozent der Besucher von schlecker.com im dritten Quartal auch im letzten Quartal 2006 wieder. Der durchschnittliche Besucher verbrachte 19 Minuten auf der Website.

Im Bezug auf die absoluten Besucherzahlen konnten Lidl und Plus im vergangenen Jahr am meisten zulegen. Plus steigerte seine 'Unique Audience' (Stichprobenverfahren zur Reichweitenermittlung) vom vierten Quartal 2005 um 1 Million auf 4,6 Millionen im letzten Quartal 2006. Lidl brachte es im gleichen Zeitraum immerhin auf 2,9 Millionen Besucher, eine Steigerung von 549.000 Unique Audience gegenüber dem Vorjahresquartal.

Bei der Analyse der Zugriffsdaten sind auch immer die Offlineaktivitäten der Unternehmen zu berücksichtigen. So erklärt sich der Zuwachs der Unique Audience von 133% für Rewe zu einem großen Teil durch die Verschmelzung und Fusionen verschiedener Supermärkte unter der Rewe-Dachmarke. Die Rewe Website erreichte im vergangenen Quartal eine Unique Audience von immerhin 492 000.

zur News Übersichtzur News Übersicht

CrawlTrack: free crawlers and spiders tracking script for webmaster- SEO script -script gratuit de détection des robots pour webmaster