webdesign-hannover.cc
News

POI Objektklassen zur Integration in Google Earth und Maps

Hannover, 31.03.07 - Immer mehr Dienstleister entwickeln für die beliebten Online-Anwendungen Google Maps und Google Earth zusätzliche Bibliotheken für Punktziele (Point of Interest, POI). Die Layer stellen z.B. die Standorte von Krankenhäusern, Parkhäuser oder Briefkästen dar.

Die vom Suchmaschinenbetreiber Google entwickelte Anwendung Google Earth ist eine in der Grundform unentgeltliche Softwarelösungen zur Darstellung eines virtuellen Globus. Die Software ist für die Betriebssysteme Windows XP, Mac OS X und Linux verfügbar.

Die Popularität von Google Earth und Google Maps hat in den vergangenen Monaten stark zugenommen. Selbst öffentlich rechtliche Nachrichtensendungen verwenden mittlerweile zur Karten-Darstellung das Datenmaterial des Suchmaschinenbetreibers. Daher ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Dienstleister für Google Earth und Maps zusätzliche POI-Daten bereitstellen.

Das in der Navigationsbranche tätige Unternehmen Logiball GmbH, aus Herne stellt eine Erweiterung seiner Bibliothek an POI-Daten für Google Maps und Google Earth vor. Das Angebot umfasst insgesamt über 400000 Punktziele für Deutschland. Unter anderem werden Daten für die Objektklassen Parkplätze, Parkhäuser, Feuerwehr, Polizei, Hotel- und Gastronomiebetriebe oder auch Ärzte und Apotheken bereit gestellt. Für eine problemlose Integration in Google werden die Daten im KML-Format bereitgestellt.

zur News Übersichtzur News Übersicht

CrawlTrack: free crawlers and spiders tracking script for webmaster- SEO script -script gratuit de détection des robots pour webmaster