webdesign-hannover.cc
News

Unternehmen planen hohe Investitionen in die IT-Sicherheit

Hannover, 08.01.07 - Deutsche Unternehmen beurteilen auch für 2007 die IT-Sicherheit als ein sehr wichtiges Thema. Nach einer aktuellen Studie beabsichtigt jeder dritte IT-Verantwortliche mehr Geld für Sicherheitslösungen auszugeben als noch 2005.

Die Studie 'IT-Budget 2006', herausgeben von der InformationsWeek und der Steria Mummert Consulting, befragte deutsche Unternehmen hinsichtlich der für 2007 geplanten Investionen im Bereich der IT-Projekte. Das Ergebnis der Studie überrascht nicht: Die Investionen in Sicherheitslösungen sollen deutlich wachsen. Der größte Teil der Ausgaben soll in Firewalls und andere softwarebasierte und hardawarebasierte Sicherheitslösungen investiert werden. Trotz der nominal höheren Ausgaben nimmt die IT-Sicherheit aber nur noch Platz fünf auf der Rangliste der wichtigsten IT-Projekte ein. Im vergangenen Jahr 2006 belegte sie noch Platz drei.

Die abnehmende Stellenwert der IT-Sicherheitslösungen ist laut der Untersuchung ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass die Firmen bereits in den Vergangenene zwei bis drei Jahren massiv in die IT-Sicherheitskonzepte investiert haben. Über 85 Prozent der befragten Unternehmen schützen ihre EDV-Systeme bereits gegen externe und interne Manipulationsversuche. Die IT-Sicherheit nimmt nicht nur bei großen Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern einen großen Stellenwert ein. Auch kleine und mittelständische Unternehmen investieren bereits in wirksame Sicherheitsvorkehrungen welche dem Schutz vor Verlust und Manipulation der Unternehmensdaten dienen.

Durch die bereits gute Ausstattung mit software- und hardwarebasierten Sicherheitslösungen dazu, haben die Investionen in andere Bereiche wie z.B. dem Dokumentenmanagement in diesem Jahr vorrang. So geben 30 Prozent der Befragten an, das Investitionsvolumen im Bereich der elektronische Verwaltung von Dokumenten (Dokumentenmanagement) aufstocken zu wollen.

Angesichts der dauerhaften Bedrohungen durch Viren, Würmer und Hacker soll das Thema IT-Sicherheit aber auch zukünftig einen entscheidenden Posten bei der Aufteilung des IT-Budgets einnehmen. Besonders soll die Kontrolle der internen Firmenzugänge optimiert werden. In einer großen Anzahl von Unternehmen sind die Auswirkungen möglicher erfolgreicher Angriffe noch immer unklar. Eine größere Transparenz ist daher erforderlich, um das hohe Sicherheitsniveau nicht zu gefährden bzw. die Ausgaben in diesem Bereich niedrig zu halten. Aufgrund des vorherrschenden Trends, eine Vielzahl der Geschäftsprozesse webbasiert über das Internet bzw. das Intranet zu steuern, wird diese Problematik zukünftig eine noch stärkere Rolle spielen. Trotz steigender Zahl der unterschiedlichsten Schnittstellen nach außen müssen die internen Systeme geschützt werden.

zur News Übersichtzur News Übersicht

CrawlTrack: free crawlers and spiders tracking script for webmaster- SEO script -script gratuit de détection des robots pour webmaster